Umfassender
Service von:
Harald Schäfer
Friesenstraße 15
06766
Bitterfeld-Wolfen

Schädlingsbekämpfung

Unter dem Begriff "Schädling" versteht man solche Organismen, die dem Menschen direkt oder indirekt Schaden zufügen. Der Schaden kann hervorgerufen werden, indem

  • die Gesundheit von Menschen beeinträchtigt wird
  • die dem Menschen als Nahrungsgrundlage dienenden Nutzpflanzen und Nutztiere befallen und Vorräte geschädigt werden
  • den Menschen dienende Gebrauchsgegenstände und seine Baumaterialien sowie Gebäude geschädigt werden
  • diese Organismen beim Menschen Ekel erregen
Von der Klassifizierung unterscheidet man:
Zur Bekämpfung der Schädlinge werden
  • chemische Substanzen
  • biologische Methoden sowie
  • mechanisch/physikalische Verfahren

eingesetzt.


Gewerbliche Schädlingsbekämpfungen dürfen nur von dazu berechtigten Personen bzw. Fachbetrieben durchgeführt werden. Wir bestimmen für Sie die Schädlingsart, ermitteln das Befallsausmaß, legen die notwendigen Maßnahmen fest und führen die Bekämpfung durch.

Verlassen Sie sich auf unsere Erfahrungen!




Unter dem Begriff sind blutsaugende, stechende, beißende, dem Menschen Schmerz zufügende Schädlinge zu verstehen, die durch verschiedenartige Kontakte Krankheiten auf den Menschen übertragen bzw. sein psychisches Wohlbefinden beeinträchtigen."
Das sind Tierarten, die Nahrungs-, Genuß- und Futtermittel nach der Ernte, beim Transport und während der Lagerung befallen, so daß sie schon aus hygienischen Gründen minderwertig werden und daher für den Verzehr durch den Menschen nicht mehr geeignet sind.
Das sind Insekten, die tierische oder anorganische Stoffe schädigen (außer Bereich Holzschutz).
Gemeint sind Tierarten, die in den meisten Fällen lediglich als lästig empfunden werden.